Reiseziele stecken

Eine schwarzhaarige Exotin mit goldenem Teint, weißem Kleid und Blume im Haar begrüßt mich mit einem breiten Lächeln. Ich verstehe nichts, lächle zurück und trete ein. Im Inneren bewegtes rot-weiß-grünes Treiben, aufwändige Dekoration, deftige Gerüche.

Die Anwesenden scheinen sich untereinander sehr gut zu kennen, nehmen sich herzlich in die Arme und plaudern laut und freudig drauf los. Weitere Gäste in festlicher Kleidung werden hereingebeten, einige Leute garnieren bereits äußerst gekonnt ihre Tacos, bedienen sich an Guacamole und platzieren sich an im Raum verteilten Stehtischen. Ich bin wesentlich legerer gekleidet als der Rest und habe nur wenige der angebotenen Speisen schon einmal probiert. Wo ich mich befinde? In einem Veranstaltungssaal unweit des historischen Stadtzentrums von Wien.

Nachdem alle eingetrudelt sind, betritt die Band die Bühne und rahmt das Geschehen mit traditioneller Musik. Alle außer mir kennen die Texte auswendig, singen kräftig auf Spanisch mit und beginnen zu schreien und wild und ausgelassen zu tanzen. Ich bin schwer beeindruckt. Mein nächstes Reiseziel steht fest, denke ich mir als einzige Deutsche auf einem mexikanischen Abend in Österreich. ¡Viva Mexico!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s